Nino Abdaladze, 22, Georgien
Nino besitzt einen Bachelorabschluss in Journalismus und Kommunikation und studiert am Georgischen Institute of Public Affairs Multimedia Journalismus auf Master. Sie hospitierte bei verschiedenen Medien, u.a. bei Radio Free Europe in Tiflis. Derzeit arbeitet sie freiberuflich für das Online-Magazin www.wis.ge und interessiert sich besonders für soziale Themen wie Flüchtlinge, Armut und Menschenrechte.

Sona Aghbalyan, 25, Armenien
Sona arbeitet seit sechs Jahren als Nachrichtenjournalistin und -sprecherin für den armenischen TV Sender Kentron TV, wo sie hauptsächlich internationale und nationale Nachrichten verfasst. Sie nahm bereits an dem vom OCCRP veranstalteten Sommerkurs im investigativen Journalismus der Stockholmer Wirtschaftsschule in Riga, Litauen, teil.  

Olesya Bida, 22, Ukraine
Nachdem Olesya ihr Bachelor-Studium der Philologie an der Akademie der Nationalen Universität Kiew-Mohyla abgeschlossen hat, absolviert sie nun einen Master im  Journalismus. Olesya hat für lokale und nationale Medien in Kiew gearbeitet, u.a. hat sie bei Radio Svoboda beim Sender Radio Free Europe/Radio Liberty hospitiert. Zurzeit arbeitet sie als Praktikantin bei der Zeitung Ukrainska Pravda, wo sie untersucht, ob in einem Krankenhaus für Obdachlose Gelder veruntreut wurden.

Adrián Blanco Ramos, 24, Spanien
Adrián ist leidenschaftlicher Datenjournalist und schreibt gelegentlich seinen eigenen Code, um Daten zu visualisieren, die ihn auf der Suche nach investigativen Geschichten unterstützen. Er hat Journalismus an der Universität Complutense in Madrid studiert, Englisch an der Nationalen Fernuniversität UNED und ein Auslandsemester an der Universität Loyola in Chicago absolviert. Derzeit arbeitet er als Datenjournalist bei der spanischen Tageszeitung El Confidencial. Davor war er studentischer Mitarbeiter bei Agencia EFE, Radio Televisión Española, The Times, The Sunday Times und dem Magazin Delayed Gratification.

Alexandre Brutelle, 24, Frankreich
Alexandre begann seine Karriere als freiberuflicher Journalist, als er 2014 über die Ukrainische Revolution aus Kiew berichtete. Dann zog es ihn ein Jahr lang nach Istanbul, wo er als Nachrichtenjournalist und stellvertretender Chefredakteur für die türkisch-französische Zeitung Aujourd'hui la Turquie arbeitete und als Korrespondent Beiträge in diversen französischen Medien veröffentlichte. Ende 2015 begann er sein Masterstudium im Onlinejournalismus an der ESJ Journalisten Schule in Paris. Momentan arbeitet er in Nizza an verschiedenen investigativen Projekten.

James Cantwell, 21, Großbritannien
James hat ganz frisch sein Diplom der Dänisch-Niederländischen Journalistenschule im Fachbereich Europäischer Journalismus in der Tasche. Nebenbei studiert er Sprachwissenschaft. Er begann seine Karriere als Nachrichtenjournalist mit Fokus auf Innenpolitik. 2015 unterstützte er den Sender Sky News zum Thema EU Referendum und die Wahlen in Großbritannien. Als Redaktionsassistent begleitete er BBC News zum schottischen Unabhängigkeitsreferendum.
 
Anna Chashchyna, 25, Ukraine
Anna lebt zurzeit in Frankreich, wo sie ihr Studium der angewandten Umweltwissenschaften mit dem Master of Science abgeschlossen hat. In ihrer Masterarbeit forschte sie zum Thema Elektroschrott. Sie arbeitet als investigative Journalistin im Bereich Umwelt und nachhaltiger Energie mit speziellem Fokus auf soziale Themen und Umweltverschmutzung, Ressourcenverschwendung und Nachhaltigkeit.

Sara Cincurova, 26, Slowakei
Sara ist freiberufliche Journalistin mit Schwerpunkt Menschenrechte. Sie hat ihr kommunikationswissenschaftliches Studium an der Descartes Universität in Paris mit dem Master abgeschlossen und schreibt neben ihrer Muttersprache auf Englisch und Französisch. Ihre Arbeit erschien u.a. bei VoxEurope, OpenDemocracy, Women’s WorldWide Web, Dennik N und Tyzden. Zurzeit arbeitet sie an einer Dokumentation über Flüchtlinge.

Irene Doda, 22, Italien
Irene hat einen Bachelorabschluss in internationalen Beziehungen und bereits vier Jahre Berufserfahrung als freie Journalistin. Sie war die Chefredakteurin des Studentenmagazins ihrer Uni und schreibt derzeit für das Nachrichtenwebportal Gli Stati Generali und das Tech-Magazin GirlGeek Life. Ihre Spezialthemen sind Technologie, Wirtschaft und Gleichstellung.

Tatiana Dvornikova, 25, Russland
Tatiana ist freie Korrespondentin in Moskau. Sie besitzt einen Bachelor in Politikwissenschaft und absolviert derzeit ihren Master an der Französischen Akademie der Staatlichen Universität in Moskau. Sie startete ihre Karriere bei Kommersant und Colta.ru, wo sie über politische und soziale Themen geschrieben hat. Sie war Siegerin des landesweiten Wettbewerbs für junge Auslandsjournalisten und hat einen Preis beim internationalen Wettbewerb “Weissrussland im Fokus" gewonnen.

Oleksandre Guzenko, 22, Ukraine
Oleksandre ist ein junger Medienprofi aus der Ukraine. Er hat einen Bachelor in Journalismus und Kommunikationswissenschaften und arbeitet seit zweieinhalb Jahren für die Medienorganisation Ukraine Crisis Media Center in Kiew. Alex ist leidenschaftlicher Investigativ-Journalist mit einem besonderen Fokus auf Korruption, Geldwäsche und Machtmissbrauch in Machtzentrum der Ukraine.

Jan Indra, 23, Tschechien
Jan studiert Journalismus an der Prager Charles Universität. Seine Bachelorarbeit beschäftigt sich mit Datenjournalismus. Für seine Arbeit wurde er bereits zweimal für den Google Award für junge Datajournalisten in der Tschechischen Republik nominiert. Jan arbeitet für das Tschechische Center für Investigativen Journalismus und überprüft Informationen für das Organized Crime and Corruption Project (OCCRP). Als Journalist schreibt er hauptsächlich über Finanzkriminalität.

Anastasiia Ivantsova, 26, Ukraine
Anastasiia arbeitet bereits sechs Jahre als Journalistin, ihre Karriere als investigative Journalistin begann allerdings erst vor eineinhalb Jahren. Zurzeit arbeitet sie beim Programm Schemes - Corruption in Details, eine Koproduktion von Radio Free Europe/Radio Liberty und dem TV Sender UA First, wo sie kriminelle Machenschaften der Regierung aufdeckt.  2015 gewann Anastasiia den 4. jährlich stattfindenden U.S. Embassy-Ukrayinska Pravda Investigative Journalism Wettbewerb für ihre Reportage “Live at the Reactor” (Leben am Reaktor). Darin enthüllte sie den illegalen Bau eines Wohnkomplexes in unmittelbarer Nähe eines Atomkraftwerks in Kiew.

Yanina Korniienko, 20, Ukraine  
Yanina studiert Politikwissenschaft an der Nationalen Universität Taras Shevchenko in Kiew. Mit 18 begann sie, für die ukrainische Onlineplattform Platfor.ma zu schreiben. Seit letztem Jahr arbeitet sie als investigative Journalistin in der Politikredaktion von Ukrainska Pravda. Sie interessiert sich für politische und soziale investigative Themen.

Oleksii Kovalenko, 23, Ukraine    
Oleksii hat das Journalismus Studium an der Ukrainischen Katholischen Universität mit dem Master abgeschlossen. Davor studierte er Internationale Beziehungen (BA). Er ist Korrespondent für hubs.ua und Redakteur in der ukrainischen Dependance von Genesis Technology Partners. Oleksii arbeitet freiberuflich für die Kyiv Post, Eastbook.eu, pravda.com.ua, nv.ua, Day Newspaper, Lb.ua sowie Delo.ua und ist besonders an Finanz- und Wirtschaftsthemen interessiert.  

Ditte Lynge, 23, Dänemark
Neben ihrem Studium an der Dänischen Hochschule für Medien und Journalismus  arbeitet Ditte für die kritische dänische Tageszeitung Ekstra Bladet. Nach ihrem Schulabschluss machte sie ein Praktikum beim wöchentlichen Frauenmagazine FEMINA und arbeitete bei der lokalen Tageszeitung. Sie ist besonders an Politik interessiert und gründete vor drei Jahren das Radioprogramm Radioministeriet. Nach einer Reise durch die Westjordanland und Israel im letzten Jahr erwägt Ditte nun, ihr Studium im Nahen Osten zu beenden.

Ekaterine Maghaldadze, 25, Georgien
Ekaterine hat gerade das Master-Programm in Multimedia-Journalismus und Medienmanagement am Georgian Institute of Public Affairs (GIPA) abgeschlossen. Zudem hat sie einen Bachelor in Politikwissenschaften an der Staatlischen Universität Tiflis. Sie arbeitet beim Liberali Magazin, wo sie hauptsächlich über Umwelt, Energie und andere sozialen Themen schreibt und arbeitet zudem freiberuflich für andere Medien wie zum Beispiel den National Geographic. Außerdem ist sie Produzentin und Moderatorin einer täglichen Talkshow beim GIPA Universitätsradio.

Aynur Nabili, 23, Aserbaidschan
Aktuell absolviert Aynur ein Masterstudium in Journalismus und Medienmanagement am GIPA (Georgian Institute of Public Affairs). Davor schloss sie ein Journalismus-Studium an der Baku Slavic University mit dem Bachelor ab. Aynur hat drei Jahre lang bei verschiedenen Print- und Onlinemedien in Aserbaidschan gearbeitet und ist Autorin und Moderatorin bei verschiedenen Radioprogrammen. Aynur, die auch einen einen PR-Background hat, lebt und arbeitet als freiberufliche Journalistin in Georgien und schreibt meistens über soziale Themen.

Andrey Ochvinnikov, 24, Russland
Vor einigen Jahren schloss Andrey sein Dolmetscherstudium an der Russian People's Friendship University und ein Studium am Russischen Institut für TV- und Radiojournalismus ab. Seitdem hat er für die spanische Webseite des TV-Senders Russia Today und als Onlineredakteur für Ren TV gearbeitet. Zurzeit arbeitet er als Freiberufler hauptsächlich über soziale und kulturelle Themen.

Elena Ostanina, 26, Ukraine
Elena ist eine internationale Journalistin mit neunjähriger Berufserfahrung. Bevor sie 2015 in die Ukraine kam, um als Auslandskorrespondentin für die Deutsche Welle zu arbeiten, arbeitete sie als Reporterin unbd Redakteurin für den unabhängigen Wirtschaftssender RBC-TV in Moskau. In der Ukraine unterstützt sie westliche Unternehmen mit effektiven Prüfungsmaßnahmen (Due Diligence Maßnahmen) und politischen Analysen.

Zulfiyya Safkhanova, 23, Aserbaidschan
Zulfiyya arbeitet beim armenischen TV Sender Anntv.az, wo sie Videoreportagen erstellt. Sie hat davor an der Journalistenschule in Baku studiert, wo u.a. der Chefredakteur von Radio Liberty und Redakteure von MeydanTV ihre Dozenten waren. Sie interessiert sich für Pressefreiheit und Frauenrechte.

Christina Soloyan, 19, Armenien
Christina ist Studentin der Amerikanischen Universität in Armenien im Fachbereich Sprach- und Kommunikationswissenschaft und möchte sich danach auf Kommunikationswissenschaften und Massenmedien spezialisieren. Als Journalistin arbeitet sie im Bereich Soziales beim Online TV-Sender CivilNet und ist Chefredakteurin des unabhängigen Studentenmagazins ihrer Universität, wo sie für den Inhalt und das Kreieren neuer Formate zuständig ist.

Gerzson Szántó 22, Ungarn
Gerzson arbeitet und studiert in Budapest, wo er derzeit seinen Abschluss in Wirtschaft an der Eötvös Lóránd Universität macht. Er arbeitet als investigativer Datenjournalist bei Átlátszó Oktatás, die sich mit Erziehung und Transparenz beschäftigt. Er erstellt Videografiken und nimmt an Projekten über Datensteuerung teil. Er interessiert sich allgemein für Sozialwissenschaften und Politik, aber in seiner journalistischen Arbeit beschäftigt er sich hauptsächlich mit Korruptionsfällen und Datavisualisierung Neben dem Journalismus spielt Film- und Videoproduktion eine große Rolle in seinem Leben.

Martin Turček, 26, Slowakei
Martin prüft öffentliches Auftragswesen für eine Anti-Korruption NGO in der Slowakei. Davor arbeitete er beim Slowakischen Büro von Transparency International. Er besitzt einen Abschluss der Hochschule für Mathematik, Physik und Informatik, was es ihm ermöglicht, effizient mit Daten umzugehen, während er die Ausgaben der Regierung überprüft und Korruptionsfälle aufdeckt.

Lena Würgler, 26, Schweiz
Lena lebt im französischsprachigen Teil der Schweiz. Sie studierte an der Universität Neuchâtel und Berlin Kunstgeschichte und Kommunikationswissenschaft und war an der Universität Neuchâtel im Masterprogramm Journalismus immatrikuliert. Für ihre Abschlussarbeit analysierte sie die Rolle der Schweiz beim Wiederaufbau des Kosovo nach dem Krieg. Seit November letzten Jahres ist sie Praktikantin in der Redaktion des La Matin Dimanche und der SonntagsZeitung. Zusammen mit der Redaktion arbeitet sie an investigativen Themen wie Vergiftung von Essen oder Wasser, Menschenhandel, Schmuggel oder  finanzielle Ungerechtigkeit und hat an den Panama Papers mitgearbeitet.

Luise Fröhlich, 26, Volontärin bei der Potsdamer Märkischen Allgemeinen Zeitung, und Hendrik Lehmann, 30, Redakteur und Datenjournalist beim Berliner Tagesspiegel, nehmen am M100 YEJ als Gäste teil. Marina Savchenko kommt vom Kooperationspartner European Youth Press und berichtet für das Orange Magazin von der Veranstaltung.

  • Adrian_Blanco.jpg
  • AlexBrutelle_pic.jpg
  • AlexGuzenko.jpg
  • Anastasia.jpg
  • AndreyR.jpg
  • Anna_-Chashchyna.jpg
  • Aynur.jpg
  • CristinaS.jpg
  • Ditte.jpg
  • Gerzson-Szanto.jpg
  • irene.jpg
  • James_Cantwell.jpg
  • Jan.jpg
  • lena2.jpg
  • Maghaldadze.jpg
  • Martin.jpg
  • Nino_a.jpg
  • Oleksii.jpg
  • Olesia_Bida.jpg
  • Ostanina.jpg